„Karate bedeutet, im täglichen Leben Körper und Geist demütig zu trainieren und sie weiter zu entwickeln, in kritischen Zeiten jedoch mit aller Entschiedenheit der Gerechtigkeit zu dienen.“

Gichin Funakoshi

Meister Ohshima, unser Shihan bzw. oberster Lehrer oder chief instructor, formuliert es so:

„Wer mit Karate anfängt, hat dafür immer einen Grund: Vielleicht will er gut kämpfen und sich verteidigen können oder seine körperliche Verfassung verbessern. (…) Aber Karate lehrt einen schnell, dass wahre Stärke bedeutet, streng zu sich selbst zu sein (…). Das ist die erste Voraussetzung für das Training der Kampfkünste. Deshalb sollte jeder diszipliniert zu sich und dabei freundlich zu seinen Mitmenschen sein. Lassen Sie uns im gemeinsamen Training, indem jeder zu einer guten Atmosphäre beiträgt, eine solche aufrichtige geistige Haltung aus uns heraus erarbeiten.“

Traditionelles Shotokan Karate nach Meister Ohshima ist kein reiner Sport im herkömmlichen Sinne. Es handelt sich nicht um ein Hobby, sondern um eine Lebenseinstellung.